Geschäftsfeld Rating-Beratung

Inhalt

Einführung

Abgrenzung des Begriffs „Rating-Berater“

  • Ausbildungsmöglichkeiten
  • Verwendungsmöglichkeiten der Berufsbezeichnung

Dienstleistungsfelder für die Rating-Beratung

  • Zielgruppen für die Rating-Beratung
  • Konkrete Geschäftsfelder: Welchen Beratungsbedarf gibt es?
  • Geschäftsfeld „Vermittlung von Rating-Informationen“
  • Geschäftsfeld „Vorbereitung auf das externe Rating“
  • Geschäftsfeld „Vorbereitung auf das Bankenrating“
  • Anforderungen an eine ratingfeste Finanzplanung
  • Teilnahme des Beraters am Bankgespräch?

Fazit


Einführung

Einer aktuellen Studie zufolge planen knapp 40 % der befragten Unternehmen die Inanspruchnahme externer Hilfe und Beratung zur
Vorbereitung auf Rating und Basel II bzw. III. Für selbstständige, aber auch angestellte Betriebs- und Unternehmensberater ergeben sich vor diesem Hintergrund neue Geschäftsfelder, die sich mit dem Begriff Rating-Beratung zusammenfassen lassen. Dabei geht es weniger darum, den Mandanten über die Einzelheiten des Bankenratings oder über Basel II/III aufzuklären. So ist inzwischen deutlich mehr als die Hälfte aller Unternehmen nach eigenen Angaben gut bis sehr gut über die neuen Eigenkapitalrichtlinien informiert. Es geht darum, in diesem Zusammenhang die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen sicherzustellen.

Weiter …

Als Premiumkunde können Sie den gesamten Artikel/Zukunftsmonitor lesen > .

Noch kein Premiumkunde? > Dann bitte registrieren
Weitersagen: