Internet of Things: Telekom startet durch

Der Dax-Konzern Deutsche Telekom ist kürzlich mit dem Start-up Relayr eine strategische Partnerschaft eingegangen und hat sich an einer Finanzierung in Höhe von 30 Millionen Dollar als einer der Hauptinvestoren beteiligt. Beide Unternehmen wollen dem Mittelstand helfen, Maschinen zu vernetzen, jetzt auch gemeinsam – die Telekom soll unter anderem mit ihrer Infrastruktur die Verbindungen herstellen, ob mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G oder anderen Technologien.

Die Telekom wird es auch mit Relar nicht leicht haben, sich gegen Mindshere von Siemens und dessen 19 Kooperationspartner aus dem Mittelstand zu behaupten. Siehe hierzu:  Wachstumsmarkt IoT

Das strategische Kalkül der Telekom: Sie besitzt die Technologie, um die Geräte zu vernetzen und die Daten in die Cloud zu funken – die Partner bieten Sensoren und Plattformen für die Auswertung sowie andere Komponenten. „Ihre vorhandenen Netzinfrastrukturen und Technologiekompetenzen machen Telekommunikationsanbieter zu gefragten Partnern“, schreibt die Unternehmensberatung Deloitte in einer Studie.

Als Premiumkunde können Sie den gesamten Artikel/Zukunftsmonitor lesen > .

Noch kein Premiumkunde? > Dann bitte registrieren
Weitersagen: