Deutsche Bahn: Social Magazine in Echtzeit

Mit der „Strategie 2020“ verfolgt die Deutsche Bahn das Ziel „neue Maßstäbe in der Mobilität“ zu setzen. Diese Maßstäbe sollen konsequent auch in der Mitarbeiterkommunikation umgesetzt werden. Die besonderen Herausforderungen an das Mitarbeitermagazin der DB Fernverkehr sind die hohe Mobilität der Mitarbeiter in den Zügen und die Frage, wie diese trotzdem aktuell und persönlich erreicht werden können. Neben dem „Was?“ der Inhalte muss auch das „Womit?“ des passenden Kanals geklärt sein, über den nützliche Inhalte und spannende Geschichten verbreitet werden sollten. Darüber hinaus sollen bei den Themen die Mitarbeiter mit ihrer persönlichen Meinung und ihrer Motivation im Vordergrund stehen.

Social Magazine “echt:zeit

Die Basis für das maßgeschneiderte Mitarbeitermedium der DB Fernverkehr bildet das Social Magazine „echt:zeit“. Dabei handelt es sich um ein dynamisches und um interaktive Social-Media-Features ergänztes Online-Magazin, das den veränderten Ansprüchen an ein Unternehmensmagazin gerecht wird. Alle Mitarbeiter der DB Fernverkehr haben die Möglichkeit, Artikel zu taggen (mit einem Schlagwort zu versehen) und zu liken.

Dass der Kulturwandel innerhalb der DB Fernverkehr stattgefunden hat, belegen die Zahlen zur „echt:zeit“. In nur sieben Monaten kann das Magazin 8.000 Besucher sowie 15.200 Sitzungen mit einer durchschnittlichen Sitzungsdauer von 5:06 Minuten verzeichnen. Auch die über 80.000 Seitenaufrufe, 729 Likes und 103 Tags bei 60 Artikeln in den ersten drei Ausgaben sprechen für sich.

Die Social Features werden sukzessive erweitert, um den Austausch unter den Mitarbeitern noch stärker zu fördern.

Weitersagen:
Über den Autor

Kammann Rossi GmbH