Mit Platooning zu mehr Effizienz und Nachhaltigkeit

Was ist und was kann Platooning?

Platooning ist, wenn zwei oder mehr LKWs sich über digitale Kupp-lungen miteinander verbinden und dadurch eng-fahrende Kolonnen bilden. Durch dieses Windschattenfahren können die LKWs große Ersparnisse sowohl im Kraftstoffverbrauch als auch bei den CO₂-Emissionen erzeugen. Dazu kommt, dass Experten meinen, dass durch Platooning LKW-Unfälle reduziert werden können und, dass es Platz auf den Autobahnen schaffen wird.

Rechtssicherheit weitgehend gegeben

Platooning ist, wenn zwei oder mehr LKWs sich über digitale Kupp-lungen miteinander verbinden und dadurch eng-fahrende Kolonnen bilden. Durch dieses Windschattenfahren können die LKWs große Ersparnisse sowohl im Kraftstoffverbrauch als auch bei den CO₂-Emissionen erzeugen. Dazu kommt, dass Experten meinen, dass durch Platooning LKW-Unfälle reduziert werden können und, dass es Platz auf den Autobahnen schaffen wird.

Matchmaking in Echtzeit

Durch ein Echtzeit-Matchmaking – so wie es Tracks nun zur Marktreife entwickelt hat – können platooningfähige LKWs sich während der Fahrt finden und verbinden. Sobald ein Platoon geformt ist, berechnet der Service, wie viel Kraftstoff gespart wird und nach Beendigung des Platoons wird Geld von den jeweils hinteren LKWs zu den jeweils vorderen LKWs geschickt, um die Ersparnisse zu teilen und dadurch auszugleichen.

Als Premiumkunde können Sie den gesamten Artikel/Zukunftsmonitor lesen > .

Noch kein Premiumkunde? > Dann bitte registrieren
Weitersagen:
Über den Autor

Jakob Muus, Gründer und Geschäftsführer der Tracks GmbH, Berlin