Machine-to-Machine (M2M) Kommunikation

von Thomas Zerbach, Cintellic Consulting Group


Inhalt

Vorbemerkung

Abstract

Einleitung

Dimensionen von M2M Kommunikation

  • Warum ist M2M relevant?
  • Was genau macht M2M aus?

Elemente von M2M

  • Datenendpunkt (Sender)
  • Netzwerk
  • Datenintegrationspunkt (Empfänger)

Anwendungsbereiche

  • Tracking
  • Monitoring
  • Controlling
  • Vernetzung
  • Automation

M2M Anwendungen und konventionelle CRM

  • Chancen (intern,extern)
  • Herausforderngen
  • Fazit

Abstract

Konzentration auf Chancen

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Konzept der Machine-to-Machine (M2M) Kommunikation und deren Einfluss auf die CRM Strategie von Unternehmen. Dazu wird beschrieben welche Charakteristika M2M ausmacht und dargestellt, wie das Konzept heute bereits in der Wirtschaft Anwendung findet. Bezogen auf die Entwicklung des Themenfeldes werden Chancen für die Erweiterung der eigenen Kundenbeziehungen dargestellt und abschließend Handlungsempfehlungen ausgesprochen, was Unternehmen bei einem Pilotprojekt zu beachten haben.

Einleitung

Ziel: Vernetzung der Endgeräte

Egal ob via Notebook, Tablet, Smartphone oder Smartwatch, Kunden verfügen heutzutage über zahlreiche Möglichkeiten, mit denen sie sich im Internet Informationen beschaffen und mit anderen Menschen verknüpfen können. Doch sind es nicht mehr nur Personen die sich zunehmend miteinander vernetzen und verstärkt Informationen austauschen, sondern vor allem immer intelligenter werdende Endgeräte, die automatisiert untereinander kommunizieren, im sogenannten Internet of Things (IoT). Machine-to-Machine Kommunikation (M2M) steht in diesem Kontext für das Bestreben Mittel und Methoden zu entwickeln, die eine Vernetzung dieser Endgeräte zur Erzeugung eines wirtschaftlichen Mehrwertes vereinfachen.

Push oder pull

Dazu muss die Möglichkeit geschaffen werden die Geräte in ein Kommunikationsnetzwerk einzubinden, um aktiv (push) bzw. reaktiv (pull) daran teilzunehmen. Daraus ergeben sich komplett neue Anwendungsgebiete für Services, die Endkunden an unterschiedlichen Customer Touch Points (CTP) einen Mehrwert bieten. Für die CRM Strategie eines Unternehmens ermöglichen M2M Anwendungen dadurch den Aufbau einer neuen Form der Kundenbeziehung von der beide Parteien profitieren können.

Dimensionen von M2M Kommunikation

Buzzword oder mehr?

Ein neues Jahr, ein neues Buzzword. Wie schon bei Begriffen wie Digitalisierung oder Big Data geschehen, entsteht beim Thema Machine-to-Machine (M2M) Kommunikation, aufgrund von technologischem Fortschritt, ein wachsendes Interesse von Unternehmen, zu ergründen, ob die damit verbundenen Entwicklungen für das eigene Business einen sinnvollen Mehrwert bieten. Hierbei ist es kritisch für ein Unternehmen ein klares Verständnis der damit verbundenen Mittel und Methoden zu entwickeln, die eine sinnvolle Ergänzung zum eigenen Kerngeschäft darstellen. Wird sich übereilt dazu entschlossen ein entsprechendes Einführungsprojekt zu starten, werden dabei oft bereits existierende Technologien mit einem Label wie M2M oder Big Data versehen, um das Vorhaben dem Management besser verkaufen zu können. Kommt dabei noch ein Unverständnis bezüglich der notwendigen technischen und prozessualen Anpassungen hinzu, führen solche Projekte eher zu Enttäuschungen als zu wirklichem technologischem Fortschritt im Unternehmen.

 
Zukunftsmonitor
Zukunftsmanagement und Rating
Erkennen – Bewerten – Gestalten